Typisch Kanada

Dies ist eine Liste, von Sachen die für mich typisch Kanadier sind. Diese werde ich immer weiterführen, während ich in Kanada bin:

„Eh“ – ist typisch kanadisch und wird von den meisten Kanadiern an Satzenden gehangen. Es ist wie unser „gell“ oder „wa“ in Deutschland. Ausgesprochen wird es wie „ey“. Ein Bespiele wäre „good, eh“

Maple Syrup – Es gibt nix was es nicht auch mit Maple Syrup gibt. Es gibt Kekse, Kaffee, Donuts, Bohnen, Suppen, Maple Sugar… Ich habe zwar auch schon Leute kennengelernt, die kein Maple Syrup mögen, aber das ist eher selten.

Politness – Kanadier sind sehr, sehr höflich. Stupst du jemanden ausversehen an, wird er/sie sich sofort dafür endschuldigen und alle Schuld auf sich nehmen. Daran muss man sich einfach anpassen und ich glaube, dass das mein Kultur Schock wird, wenn ich zurückkomme.

„Near by“ – solltet ihr nicht unterschätzen! Denn wenn ein Kanadier sagt, dass ihr einen Freund „in der Nähe“ besucht, kann das schon mal 4h Autofahrt bedeuten. Ich glaube, dass das davon kommt, das Kanada so groß ist und daher 4h im Vergleich zu anderen Orten echt nicht so weit entfernt ist.

„Double language“
– Französisch und Englisch sind die beiden Landessprachen von Kanada. In New Brunswick werden (als einzige Provence) beide Sprachen aktiv gesprochen, es kommt aber immer auf den Ort an, was überwiegend gesprochen wird. Alle Schilder und Verpackungen sind jeweils auf Französisch und Englisch und in Restaurants wird beides gesprochen und verstanden.

Tim Hortons
– Ich möchte euch eigentlich nicht so viel über Tim verraten, denn jeder der schon mal in Kanada war, hat Tim Hortons schon mal besucht. Jeder Kanadier kennt Tim Hortons und manchmal habe ich das Gefühl, dass manche bei Tim leben. Jeder braucht sein eigenes Erlebnis dort. Also, wenn ihr nach Kanada geht, „Tims“ ist ein Muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.