Es ist ein Jahr her, aber das Fernweh/Heimweh bleibt!

Es ist nun ein Jahr her, dass ich in den Flieger nach Kanada gestiegen bin. Und jeden Tag ist etwas ein Jahr her. Vor einem Jahr, hab ich das erste Mal meine Schule besucht. Vor einem Jahr habe ich das erste Mal etwas mit meiner Gastfamilie unternommen. Jeden Tag werde ich an die wundervollen Momente in Kanada erinnert und jeden Tag möchte ich noch einmal in Kanada sein und denselben Tag noch einmal erleben. Leider geht das nicht.

Das was ich beschreibe nennt man Fernweh bzw. Heimweh. Jeder hatte schon einmal Heimweh, aber dieses Gefühl, was ich jeden Tag aufs Neue spüre ist anders. Es ist nicht die eine Person die man vermisst, nicht das Kinder- bzw. Jugendzimmer oder das Spielzeug, was man gerade nicht hat, nein, es ist schlimmer. Man vermisst das Essen, die Menschen, das Land, die Natur, die Sprache, die Gewohnheiten und natürlich die Gastfamilie und die Freunde um nur ein paar der Dinge zu nennen. Die Dinge die ich vermisse, gibt es hier in Deutschland nicht. Niemand hat diesen wunderschönen Kanadischen Akzent, niemand verkauft Donuts und heiße weiße Schokolade, die annähernd so gut schmeckt wie Tims. Hier ist alles eng, Haus an Haus. Der nächste Wald ist weit entfernt und auch die Menschen haben andere Angewohnheiten, sind nicht so fröhlich und nicht so höflich. Und meine Gastfamilie und Kanadische Freunde kann niemand ersetzten. Das sind nur ein paar, der vielen Dinge die ich sooo Dolle jeden Tag aufs Neue vermisse.

Meiner Meinung nach ist Fernweh schlimmer als Heimweh. Nach einem Austausch wird man immer etwas missen. Egal ob man nun in seinem Heimatland oder im Ausland ist. Man wird jeweils das andere Land vermissen. Man kann vielleicht Kanadisches essen kochen, alle Serien und Filme auf Englisch schauen, immer höflich und freundlich sein, aber das Gefühl des anderen Landes kann niemand nach Deutschland holen. Dieses Gefühl von Fernweh und Heimweh entwickelt man, wenn man sich in ein Land verliebt hat und die vorherigen Fremden Menschen zu Freunden und Familie geworden sind. Das ist bei mir mit Kanada, das Land der unendlichen Weite, des traumhaften Winter und der Offenheit der Menschen, so. Es ist ein unglaubliches, wunderschönes Land und ich vermisse es soooo sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.